Ihr seid gefragt: Die Stimmung in der Arena

Fastbreak Trier macht sich fit für die neue Saison: Der Ausflug zur Bitburger Brauerei und die Fahrten nach Köln und Dresden sind geplant, Anmeldungen werden weiter entgegengenommen. Nun geht es Schlag auf Schlag, als nächstes steht das Thema Stimmung an.

Im Fanblock in der Arena Trier steht ein kleiner Umbruch an. Einige der Trommler, die in den letzten Jahren für Stimmung bei den Heimspielen der TBB Trier und der Gladiators gesorgt haben, stehen aus unterschiedlichen Gründen nur noch eingeschränkt zur Verfügung. An dieser Stelle erst einmal vielen Dank für den leidenschaftlichen Einsatz bei Heim- und Auswärtsspielen!

Fastbreak und SupPorta nutzen nun die Chance, nicht nur nach neuen Leuten zu suchen, die im Fanblock für Stimmung sorgen wollen, sondern auch das gesamte Thema Stimmung offen zu diskutieren. Wie wollen die Trierer Fans die Stimmung in der Arena Trier haben? Je mehr Trommeln, desto besser? Mehr Fangesänge? Mehr kreative und außergewöhnliche Aktionen?

Lustige Aktionen wie im amerikanischen College-Basketball, lautes Trommeln wie in Bamberg, Gesänge in Ekstase wie bei Maik Zirbes in Belgrad? Wir sind für alle Vorschläge und Ideen offen.

Wer Lust hat zu trommeln, zu grölen, zu trompeten, zu singen, oder einfach besonders laut zu jubeln, ist ausdrücklich aufgefordert, sich bei uns zu melden.

Wir sind gespannt auf Meinungen und freuen uns auf neue Leute, die die Stimmung in der Arena mitgestalten wollen!

Wer nun also Ideen und Anmerkungen hat, kann sie gerne kundtun. Entweder hier als Kommentar, gerne auch in Facebook oder per E-Mail an dennis@fastbreak-trier.de. Wenn ihr euch per E-Mail äußert, schreibt bitte dazu, ob wir eure Ideen und Meinungen hier veröffentlichen dürfen.

Veröffentlicht in Stimmung
6 commenti su “Ihr seid gefragt: Die Stimmung in der Arena
  1. Berg Torsten sagt:

    Hallo,
    Trommeln und Gesang finde ich gehört zum Basketball! Sollte mindestens so beibehalten werden wie letztes Jahr außer der Gesang könnte meinen Meinung nach etwas mehr in der Arena gemacht werden. Wie im Video das wäre „GÄNSEHAUT“ für alle würde so denke ich speziell, wenn es sich rumspricht junge Leute in die Arena und vor allem in den Block P locken. Habe leider schon eine Dauerkarte für Block M. Würde aber von dort alles mitsingen und euch und die Mannschaft unterstützen. (Wenn die Rentner mich nicht die Tribüne runter werfen😉).
    Wie wäre es wenn kleine Fahnen (ca.30×15) an alle verteilt werden oder im Shop für kleines Geld angeboten werden. Denke das vielleicht der Verein hoffentlich etwas da unterstützt. In der Masse werden diese pro Stück günstiger.
    Fanklatschen kann man wenn nicht am Platz auch entweder am Shop oder fanstand von fastbreak für ein paar Cent verkaufen oder verschenken wenn diese einer sponsert.
    Die Aktion mit den leuchtstäben letzte Saison war klasse nicht nur für Fans sondern man hat auch bei den Spielern die Freude über diese Aktion gemerkt.

  2. Anne sagt:

    Grüne Lichter für kleines Geld an möglichst viele Blocks verteilt, nicht nur Fanblock fänd ich für die Atmosphäre beim Spielstart gut. Um das REGELMÄßIG zu erreichen: warum nicht kleine grüne LEDs vertickern, die man viele Male verwenden kann und so ne Art „Anfangsstimmung“ reinzubringen ? Ich habe heute noch ein -leider orangenes- LED Licht, das ich mal in Ulm vorm Spiel angedreht bekam, hält ewig.

    Ritualisierte Gesänge vom Fangblock (.z.B immer bei Spielanfang-/Ende und nach der Halbzeitpause hätten auch einen Wiedererkennungseffekt, vielleicht stimm mit der Zeit ja immer mehr Volk mit ein…

  3. Stefan Weinert sagt:

    Ja, grüne Lichter beim Einlauf finde ich auch prima – das war immer Gänsehaut-Atmosphäre. Ist eine Kostenfrage, ganz klar. Deshalb finde ich Annes Vorschlag mit den LED-Lichtern interessant. Problem: Die Fans müssten dann daran denken, die imm er mitzubringen …

    Thema Gesänge und Sprechchöre: Lieber wenige und einfache (!), die dann aber klappen. Und situationsbezogen sollten sie m.E. sein. Ein konkreter Vorschlag: Die Nordiren haben während der Fußball-EM ihr „Will Grigg’s on fire“ zur Berühmtheit gebracht (https://www.youtube.com/watch?v=azLgbcQrmGg), schon während der EM haben andere das aufgegriffen (z.B. die Engländer beim Gruppenspiel gegen Wales in Lens). Da Fangesänge ja sowieso Mannschafts- und Sportart-übergreifend genutzt werden, könnten wir auch den übernehmen. Der Text passt: „Spearman’s (oder: Brandon’s) on fire, your defence is terrified“, und könnte immer dann zuim Einsatz kommen, wenn ein Spieler heißläuft oder zumindest mit einer starken Aktion punktet. Man müsste sich nur einigen, ob man die Vor- oder Nachnamen nimmt; Vornamen wären besser, glaube ich: „Brandon’s on fire …“; „Simon’s on fire …“; „Ryan’s on fire …“. Ohne den Vorspann, Einstig direkt mit dem Namen, und beim „nanana …“ könnten dann auch viele andere einsteigen …

    • Anne sagt:

      das klingt richtig gut, Stefan, dein Fangesangsvorschlag!

      zu den LEDs in grün nochmals: na klar müssten die Fans ans Mitbringen denken (oder neukaufen 🙂 aber immer wieder Knicklichter austeilen ist auch nicht gerade umweltfreundlich.

  4. Sascha Radermacher sagt:

    Zu den Gesängen:Fände vor dem Spiel den Triumphmarsch aus Aida auch genial. Beim Sprungball wäre „steht auf wenn Du ihr Trierer seid“ passend um die ganze Arena mit ins Stimmungsboot zu holen.
    Ebenfalls sehr geil wäre „I just can#t get enough“ https://www.youtube.com/watch?v=xtytotOIFnc
    Text:
    When I’m with you baby
    I go out of my head
    And I just can’t get enough
    And I just can’t get enough
    All the things you do to me
    And everything you said
    I just can’t get enough
    I just can’t get enough
    We slip and slide as we fall in love
    And I just can’t seem to get enough of

    Die Idee mit den LEDs sollte aufgegriffen und realisiert werden.

  5. Anne sagt:

    fällt mir gerade noch was ein: es sollte ein Selbstverständlichkeit sein, dass in Block P GRÜN getragen wird, erst recht bei einem Fastbreak-Super-Preis-Ticket.. – ist es aber nicht. Arbeitet dran, bitte…
    Und bei Auswärtsfahrten wie heute nach Köln sollte nur der ein Ticket ‚für Lau‘ erhalten, der auch grün erscheint. Im Stream hat man von der Trierer „grünen Wand“ mal wieder nur die grünen Einsprengsel gesehen. (war selbst oft genug auswärts dabei, im Bus oder auf eigene Kappe, am übelsten das vorerst letze BBL Spiel in München: man hat geglaubt, da sitzt eine Touristentruppe aber kein FANBUS, sorry, seh ich so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*