meine Auswärtsfahrt – Hanau

schöne Auswärtsfahrt mit einem großen Makel

von Sascha Radermacher

Beim Vergleich des Ergebnisses mit der Überschrift dieses Textes werden mir wohl einige Gladiators Fans mit ihrem – hoffentlich –

sauberen Gesäßteil ins Gesicht springen, aber hallo, wie kann denn eine Fahrt mit einer deutlichen Niederlage für die eigene Fahne schön sein? Die Fahrt an sich bestimmt nicht, denn die Hunsrückhöhenstrasse, naja.

Es lag ganz einfach an der grundsympathischen Art der Gastgeber. Vor dem Spiel kam der Aufsichtsratsvorsitzende zu uns in den Fanblock,

um uns zu begrüßen und zu fragen, ob denn alles in Ordnung sei. War es zu dem Zeitpunkt ja noch, deshalb bejahten wir. Daraufhin nahm er seinen Platz hinter der Trommel im Fanblock ein. Klasse! Überhaupt fand ich alles

auf eine solide und intelligente Art und Weise einfach gehalten. Auf einem Tisch zur Halle lagen Saison- und Programmhefte, Autogrammkarten und Flyer der Sponsoren der White Wings.

In der kleinen Turnhalle, in der auch für einen gehbehinderten alles gut, weil ebenerdig, zu erreichen war, gab es drei Essensstände, einen großen (Getränke, Frühlingsrollen) und einen kleinen(Waffeln) im Foyer, sowie einen kleinenWurst/Getränkestand

in der Halle. Die dunkle Rote war normal, die Waffel mit Nutella, wenn auch kalorientechnisch äußerst bedenklich, ein Grund für eine Dauerkarte.

Beim Spiel kam mir die Ehre zu Teil gemeinsam mit äußerst talentierten Nachwuchstrommlern eine Halbzeit die Trommelstöcke zu schwingen und so den Takt für die Anfeuerungsrufe der ca 45 köpfigen Trierer

Fankolonie anzugeben. Sehr anstrengend, macht aber unheimlich Spass, auch wenn die Kiddies mir trommeltechnisch weit überlegen waren. Wäre klasse, wenn sich noch andere Trommler finden würden.

Um das Spiel  zu beschreiben fehlt mir die nötige Objektivität. Aber die Schiedsrichter (zehn Fouls im kompletten Spiel gegen Hanau) für die Niederlage verantwortlich zu machen finde ich zu billig. Das Hanau an diesem Abend die bessere Mannschaft war

und wir (leider ohne Spearman und van Zegeren) chancenlos waren attestiere ich sehr gerne. Man muß auch gönne könne.

einige Links zum Spiel:

stats

Artikel aus dem Trierischen Volksfreund

Artikel in der Hanauer Zeitung

und für alle, die es auch ganz schön fanden

Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*